Exkursion des Jakobi-Treffs „Kirche und Welt“ zum Museum "Alte Synagoge" Essen und zum Glockenmuseum Gescher

Die traditionelle Exkursion des Jakobi-Treff „Kirche und Welt“ in diesem Jahr ging nach Essen in das Museum „Alte Synagoge“, Haus jüdischer Kultur und auf dem Rückweg in das Westfälische Glockenmuseum in Gescher.

Im Rahmen einer Führung im Museum erhielten die Teilnehmer einen beeindruckenden Einblick in die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Synagoge, die zu den größten und architektonisch bedeutendsten freistehenden Synagogenbauten Europas aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts gehört. Mit zahlreichen Ausstellungstücken wurde auch die Vielefalt der heutigen jüdischen Kultur verdeutlicht.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer Ruhephase im Bus nach Gescher konnten sich alle in Gescher mit einem Kaffee stärken. Im Westfälischen Glockenmuseum lernten die Teilnehmer dann nicht nur die unterschiedlichen Glockenformen und -Materialien kennen, sondern es gab auch etwas "auf die Ohren". Auch die traditionelle und heutige Bauweise von Glocken wurde anschaulich vermittelt. Auf der Rückfahrt nach Rheine gab es dann noch die Radioreportage der zweiten Halbzeit WM Deutschland gegen Südkorea....

Am Ende waren sich alle einig: Die von Lothar Hufschmidt initiierte und vorbereitete Fahrt hat sich voll gelohnt.