23. und 24. März: "Ein Pfund mehr" für die Rheiner Tafel

 

Im Rahmen der Aktion „Ein Pfund mehr“ bitten sowohl die Kirchen- wie auch zwei Moscheegemeinden in Rheine und Umgebung wieder um Lebensmittelspenden zur Unterstützung der Rheiner Tafel.

Dort ist der Vorrat an haltbaren Lebensmitteln wieder zur Neige gegangen und Nachschub wird dringend gebraucht, damit auch weiterhin etwa zwei Tonnen Lebensmittel wöchentlich an Bedürftige ausgegeben werden können. Alle, die die Tafel also mit einem zusätzlichen Einkauf unterstützen möchten, werden gebeten, bei ihrem Einkauf einfach „ein Pfund mehr“ an haltbaren Nahrungsmitteln zu kaufen (z.B. Nudeln, Reis, H-Milch, Öl, alle Sorten Konserven und gerne auch Kaffee, Tee, Kakao etc.). Die Lebensmittelspenden können abgegeben werden am Freitag, 22. März in der Valide-i Sultan Moschee (Elter Straße 57a) sowie in der Moschee Nour al Hayah (Lingener Str. 99) oder tagsüber am Samstag, 23. März am Stand der Tafel auf dem Pfarrer-Bergmannshoff-Platz (Neue Mitte Dorenkamp) und am 23./24. März vor und nach den Gottesdiensten in den katholischen und evangelischen Kirchen in Rheine, Elte, Mesum und Hauenhorst. Alle Lebensmittel werden in den folgenden Tagen und Wochen von den über 50 Ehrenamtlichen, die sich in der Tafel engagieren, an die Menschen verteilt, die wöchentlich in die Tafel kommen (ca. 350 Haushalte pro Woche), um besser „über die Runden kommen“ zu können. Im Namen der Tafel schon jetzt: Herzlichen Dank für jede Art der Unterstützung!